23 Tages Tour - Von Thailand nach China (Tibet, Shangri-La) & Laos


Ein ultimatives Motorrad Abenteuer – 23 Tage - 3 Länder & 4 Weltkulturerben

Wenn Sie auf der Suche nach einem aussergewöhnlichen Motorrad-Abenteuer sind, dann fahren Sie mit uns nach China. 

Wir beginnen unser Abenteuer in Chiang Mai, etwa 700 km nordöstlich von Bangkok und fahren quer durch den Norden Thailands. Dann geht es durch Nord Laos nach China in die Provinz Yunnan. Der Besuch der autonomen Provinz Tibet (Shangri-La) bildet den Höhepunkt dieser Motorradreise. 

Wir werden unzählige kurvige Strassen fahren, kleine, versteckte Dörfer erkunden und atemberaubende Landschaften bestaunen. Wir werden viele Einblicke in diverse Kulturen bekommen, exotische regionale Spezialitäten probieren und ungewöhnliche Sitten und Gebräuche kennenlernen.

Wir beginnen diese exotische Tour von Chiang Mai aus nach Chiang Khong wo wir den Mekong-Fluss nach Laos überqueren  und weiter nach Nord-Vietnam fahren. In Vietnam erkunden wir die spektakuläre Region von Sapa und sehen die gigantischen Reisterrassen auf dem Weg nach Nghia Lo. Weiter fahren wir nach Ninh Binh,  um einige der riesigen Höhlen zu erkunden. Weiter werden wir auf weniger befahrenen Strassen mit atemberaubender spektakulärer Landschaft unterwegs sein. In Laos besuchen wir die Ebene der Tonkrüge und Luang Prabang, ein UNESCO-Weltkulturerbe bevor wir wieder nach Thailand zurückkehren.

Hinweis

Die meisten Strassen sind asphaltiert und leicht zu bewältigen. Allerdings gibt es auch einige Abschnitte mit engen Kurven, und steilen Anstiegen. Sie sollten ausreichend Motorrad Vorerfahrung mitbringen und in der Lage sein, auch grosse Motorräder in unterschiedlichen Bedingungen sicher handzuhaben. Bitte beachten Sie auch, dass wir teilweise in einer Höhe von über 4.000 Metern fahren. Sie sollten also körperlich fit sein.

Im Überblick

BEGINN/ENDE: Chiang Mai / Chiang Mai
NÄCHSTER AIRPORT: Chiang Mai International
DAUER:
23 Tage, 21 Fahrtage
GESAMTDISTANZ: etwa 5,200 km 
TÄGLICHE DISTANZ: etwa 80 bis 460 km  
UNTERBRINGUNG: Qualitativ gute und komfortable Hotels oder Resorts. In einigen Regionen kann die Unterkunft einfacher ausfallen. Wir wählen dort jeweils die beste Unterkunft aus
HÖHEPUNKTE: Mekong, Red River Valley, Steinwald bei Kunming, Old Dali, Lijiang, Shangri-La, Tibet, Tigersprung-Schlucht, Luang Prabang, Berge von Nan

Reiseroute

map-for-website_resized

1. Tag: Ankunft in Chiang Mai 
2. Tag:
 Chiang Mai – Goldenes Dreieck
3. Tag:
 Goldenes Dreieck – Luang Namtha  
4. Tag:
 Luang Namtha – Mengla
5. Tag:
 Mengla – Yuanjiang
6. Tag: Yuanjiang – Jianshui
7. Tag: Jianshui – Shadianzhen
8. Tag: Shadianzhen – Kunming
9. Tag: Kunming – Shaxi
10. Tag: Shaxi – Cizhong
11. Tag: Cizhong – Shangri-La
12. Tag: Shangri-La (Ruhetag
13. Tag: Shangri-La – Lijiang
14. Tag: Lijiang – Dali
15. Tag: Dali – Shuangjiang
16. Tag: Shuangjiang - Jinghong
17. Tag: Jinghong - Oudomxay 
18. Tag: Oudomxay – Luang Prabang
19. Tag: Luang Prabang (Ruhetag)
20. Tag: Luang Prabang – Pakbeng
21. Tag: Pakbeng - Nan
22. Tag: Nan - Chiang Mai
23. Tag: Chiang Mai Abfahrt

Anmerkung: Alle km Angaben sind ungefähr.   

Reiseverlauf

(F/M/A) = (Frühstück / Mittag / Abendessen)

1. Tag / Chiang Mai (-/-/A) 
Nach der Ankunft am Flughafen Chiang Mai Transfer zum Hotel. Um 15:00 Uhr Transfer zur Bike Tour Asia für ein Begrüssungsgespräch, Beantwortung aller Fragen und Übergabe des Motorrads. Eine kurze Fahrt zurück zm Hotel, gefolgt von einem gemeinsamen Abendessen. Bitte planen Sie Ihre Anreise nach Chiang Mai entsprechend. Übernachtung in Chiang Mai, und am nächsten Tag beginnen wir unsere China Motorradtour.

2. Tag / Chiang Mai - Goldenes Dreieck (F/M/A) 
Am Morgen verlassen wir Chiang Mai in nordöstlicher Richtung. Auf dem Weg nach Mae Sai halten wir an der Mae Kachan Hot Spring, der höchsten heißen Quelle Thailands. Wir passieren Chiang Rai und machen Halt, um den Wat Rong Khun zu besuchen, den "Weissen Tempel", der heute als eine der Hauptattraktionen Thailands gilt. Dann fahren wir in Richtung des mächtigen Mekong Flusses zum legendären Goldenen Dreieck, wo die drei Grenzen von Thailand, Myanmar und Laos aufeinandertreffen. Wir geniessen den Sonnenuntergang über dem Mekong und das Abendessen mit Blick auf den Fluss. Übernachtung im Goldenen Dreieck. 
(270 km)

3. Tag / Goldenes Dreieck - Luang Namtha (F/M/A) 
Wir folgen dem Mekong River nach Chiang Khong - dem Tor zu Laos und China und überqueren den Mekong über die neue Friendship Bridge. Unser laotischer Guide wartet auf uns. Nach Abschluss des Einwanderungsprozesses fahren wir die restlichen 200 km in Laos in die entspannte Stadt Luang Namtha. Übernachtung in Luang Namtha. (250 km)

4. Tag / Luang Namtha - Mengla (F/M/A) 
Nach dem Frühstück fahren wir das letzte Stück durch Laos, bevor wir nach China überqueren. Wir betreten China in Boten, einer speziell gebauten "Casino Town", um der chinesischen Vorliebe für Glücksspiele zu dienen. Wir verlassen Laos und erreichen das chinesische Immigrationsgebäude, wo unser chinesischer Guide bereits auf uns wartet. Nach Abschluss der Einreise geht es 45 km weiter nach Mengla, wo wir unsere Fahrzeuge inspizieren lassen, unseren Führerschein und vorläufige chinesische Fahrzeugpapiere bei der Polizei in Empfang nehmen - ein Erlebnis. Übernachtung in Mengla, wo wir Ihren ersten Eindruck von China bekommen. 
(120 km)

5. Tag / Mengla-Yuanjiang (F/M/A) 
Heute fahren wir durch Teegebiet. Wussten Sie, dass Tee nach Wasser die am zweithäufigsten konsumierte Flüssigkeit der Welt ist und ein Grossteil davon direkt hier angebaut wird? Fast die gesamte Route ist heute von Teeplantagen gesäumt, die an den Berghängen wachsen. Dies ist die Region, in der vor vielen tausend Jahren Tee zum ersten Mal konsumiert und angebaut wurde. Es ist bei weitem Yunnans wichtigstes Gut und es war der Motor des antiken Handels mit den am weitesten entfernten Reichen in ganz Asien und nach Europa. Tee verwandelte Yunnan in einen der wichtigsten Orte der Antike und wurde zu einem wichtigen Knotenpunkt und Verkehrsknotenpunkt. In China kommt der feinste Tee aus dieser Gegend. Übernachtung in Yuanjiang. 
(440 km)

6. Tag / Yuanjiang - Jianshui (F/M/A) 
Eine weitere grossartige Fahrt steht bevor, während wir auf der Nordseite entlang der vietnamesischen Grenze nach Osten fahren. Heute haben wir einige der besten Ridings der gesamten Tour und einen aussergewöhnlichen Tag iauf dem Motorrad. Am Morgen fahren wir auf einer wunderschönen Strasse, die das Red River Valley hinunterführt. Dann fahren wir bergauf in die Honghe-Hani Reisterrassen. Eine grosse Vielfalt ethnischer Minderheiten bevölkern diese Gegend, die im Laufe der Jahrhunderte riesige Reisterrassen gebaut haben, die für immer bestehen bleiben; zu den Gipfeln steiler Bergkämme, auf ihren gegenüberliegenden Seiten, über Tal für Tal. Tausende von Quadratkilometern sind von diesen Reisterrassen bedeckt und eine fantastische Strasse schlängelt sich durch alles. Dies ist die Strasse, die wir fahren werden. Es ist unmöglich, nicht alle paar Minuten zu stoppen, um ein weiteres Foto zu machen. Wir übernachten in Jianshui, einer gut erhaltenen antiken Stadt. Das riesige Stadttor Chao Yang Lou ist allabendlich ein beliebter Treffpunkt für Musiker und tanzende Gruppen. Die Strassen der Altstadt sind mit Stein gepflastert und von einer Vielzahl traditioneller Geschäfte und Geschäfte gesäumt.
(205 km)

7. Tag / Jianshui - Shadianzhen (F/M/A) 
Unser erstes von vier UNESCO-Welterbestätten steht heute auf dem Programm. Der Steinwald in Shilin ist eines der Naturwunder auf diesem Planeten. Bizarre Kalksteinformationen ragen senkrecht aus dem Boden und bedecken eine Fläche von 350 km². Zwischen den Säulen befinden sich zahlreiche Seen, die dieser jenseitigen Landschaft noch mehr Atmosphäre verleihen. Viele der Türme sehen aus wie versteinerte Bäume, daher der Name. Am Nachmittag besuchen wir den Steinwald und übernachten in der Umgebung. Übernachtung in Shadianzhen. 
(310 km)

8. Tag / Shadianzhen - Kunming (F/M/A) 
Die Hauptstadt der Provinz Yunnan ist unser heutiges Ziel. Mit über 6 Millionen Einwohnern ist sie die 16. grösste Stadt Chinas, aber auch eine der saubersten und angenehmsten. Sie wird wegen ihres ganzjährig milden Wetters auch "Stadt des ewigen Frühlings" genannt. Einige Dinge sollten Sie in Kunming nicht verpassen: den Green Lake Park, die Blumen- und Vogelstraße und die zentrale Stadtpromenade. Wir sollten Zeit haben, sie alle zu besuchen. Kunming ist in ganz China berühmt für seine Nudelsuppe "Crossing Bridge". Übernachtung in Kunming. 
(80 km)

9. Tag / Kunming - Shaxi (F/M/A) 
Die Fahrt heute ist die längste der Tour und hat einen fairen Anteil auf Autobahnen. Wir passieren die Spitze des Erhai-Sees und fahren weiter nordwestlich in Richtung der burmesischen Grenze nach Shaxi. Der Sideng Market Square in Shaxi wurde von der UNESCO auf die World Monument Watch List der 100 am stärksten gefährdeten Kulturstätten der Welt gesetzt. Dies ist ein magischer Ort; das beste Adjektiv, um das Quadrat zu beschreiben, ist "wow!" Shaxi ist eine wunderschöne Altstadt entlang der alten Teeroute mit vielen alten Häusern, Kunsthandwerk und Teeläden, die es zu entdecken gilt. Übernachtung in Shaxi. 
(460 km)

10. Tag / Shaxi - Cizhong (F/M/A) 
Heute verbringen wir den ganzen Tag auf Landstrassen in Richtung Tibet. Die große Freude besteht darin, einfach zu beobachten, wie die Menschen ihre täglichen, altehrwürdigen Routinen durchlaufen, während wir mit unseren Motorrädern durch eine Landschaft so hübsch wie ein Gemälde cruisen. Am Nachmittag betreten wir unsere zweite UNESCO-Welterberegion namens Three Parallel Rivers of Yunnan Protected Areas. Hier stürzen drei der großen Flüsse Asiens, der Salween, der Mekong und der Jangtse, aus ihrem Quellgebiet tief im Himalaya. Sie verlaufen in parallelen Schluchten, die tief in den Erdmantel erodiert sind. Nur dreissig Kilometer Luftlinie trennen die drei unglaublich massiven Schluchten an ihrer engsten Stelle. Die nächsten Tage verbringen wir damit, nacheinander in jede Flussschlucht ein- und auszufahren. Berauschender kann Motorradfahren nicht sein. Wir verbringen eine Nacht im ruhigen tibetischen Dorf Cizhong. Die Einheimischen hier leben in kleinen Bauerngemeinschaften in traditionellen Häusern und sind untrennbar mit ihrem Land verbunden. Sie bauen Reis, Mais und andere Grundnahrungsmittel an, genau wie ihre Vorfahren seit Hunderten von Generationen. Übernachtung in Cizhong.
(290 km)

11. Tag / Cizhong - Shangri-La (F/M/A) 
Wir fahren nach Deqen, hart an der tibetisch-chinesischen Grenze. Deqen liegt auf 3.400 Metern und ist von schneebedeckten, vergletscherten Bergen umgeben. Die Landschaft in dieser Stadt, wohin man auch schaut, ist atemberaubend. Im Norden fahren wir die raue Mekong River Schlucht hinauf durch eine jenseitige Landschaft aus tosenden wilden Flüssen, fast senkrechten Klippen und hoch aufragenden, schneebedeckten Gipfeln, die bis über 5000 Meter in die Höhe ragen. Wir fahren in die Stadt Feilaisi und geniessen die tolle Aussicht auf den Kawakarpo, den mit 6.740 Metern höchsten unbestiegenen Berg der Welt. Weiter geht es über den höchsten Pass dieser Tour, den White Horse Pass auf 4.292 Metern nach Shangri-La. Den ganzen Tag sind die Landschaft einfach atemberaubend. Übernachtung in Shangri-La. 
(220 km)

12. Tag / Shangri-La (Ruhetag) (F/-/-) 
Diese „Version“ des 3.200 Meter hohen Shangri-La ist zum Synonym für jedes irdische Paradies und insbesondere für eine mythische Himalaya-Utopie geworden – ein dauerhaft glückliches Land, isoliert von der Aussenwelt. 
Die ursprüngliche tibetische Bevölkerung bezeichnete diesen Ort früher mit dem traditionellen Namen Gyalthang oder Gyaitang, was "Königliche Ebenen" bedeutet. 
Dieser Ruhetag sollte dem Besuch des Klosters Gandan Sumtseling gewidmet werden. Ein Nachmittagsspaziergang durch die Altstadt mit einem authentischen Einblick in die gepflasterten Gassen wird den Rest des Tages leicht ausfüllen. Auf dem von Antiquitätenläden und Geschäften aller Art gesäumten Altstadtplatz ist nachts immer etwas los. Probieren Sie zum Abendessen einen traditionellen tibetischen Hot Pot mit Yak-Fleisch! Übernachtung in Shangri-La.

13. Tag / Shangri-La - Lijiang (F/M/A) 
Wir fahren nach Osten über den letzten Pass auf 3.600 Metern und beginnen dann langsam mit dem Abstieg vom tibetischen Plateau. Wir werden auf einer der denkwürdigsten Strassen von allen fahren. Wieder fahren wir endlose Kuren, vorbei an tibetischen Dörfern und gegen Ende durch die Tigersprungschlucht. Diese fantastische Strasse folgt einer Höhenlinie entlang der dritthöchsten Schlucht der Welt. Die Tigersprung-Schlucht wird vom wilden und jungen (an dieser Stelle) Jangtse-Fluss gebildet, der sich einen Weg durch hoch aufragende, schneebedeckte Berge schneidet. Das Mittagessen nehmen wir heute in einer einfachen, familiengeführten Pension und Farm ein, die gute lokale Küche serviert. Lijiang, unser Ziel für heute Nacht. Es ist das dritte UNESCO-Weltkulturerbe, das wir besuchen werden und das beliebteste Reiseziel in China, sogar noch über dem Platz des Himmlischen Friedens und der Verbotenen Stadt in Peking. Eine echte Partyatmosphäre durchdringt Lijiang und es ist ein grossartiger Ort, um sich mit Einheimischen und Touristen zu treffen. Übernachtung in Lijiang.
(280 km)

14. Tag / Lijiang - Dali(F/M/A) 
Die charmante Altstadt von Lijiang ist ein Labyrinth aus gepflasterten Strassen, Kanälen und Steinbrücken aus der Ming-Dynastie. Sie können diese antike Stadt auf eigene Faust erkunden. Lijiang ist ein Laden nach dem Motto "Shop till you drop" und alle möglichen interessanten Artikel stehen zum Verkauf. Mittags checken wir aus und folgen unserem Weg Richtung Süden über die moderne Variante der Ancient Tea-Horse Road nach Dali. Dali ist seit langem ein Knotenpunkt für Handel und Kultur. Bis heute ist diese ummauerte Stadt mit vielen Geschäften, Restaurants und Bars gut erhalten. Am Abend bleibt Zeit, durch die Strassen zu schlendern und die Stadt zu erkunden. Wir übernachten heute Abend in der Altstadt. Übernachtung in Dalí. 
(165 km)

15. Tag / Dali - Shuangjiang (F/M/A) 
Am Morgen entdecken wir die nahegelegenen Drei Pagoden des Shong Sheng Tempels. Der elegante, ausgewogene und herrschaftliche Stil ist einzigartig in Chinas alten buddhistischen Architekturen, was ihn zu einem Muss auf unserer Tour macht. Zurück auf der Strasse fahren wir durch die beeindruckenden Berge, die die Grenze zwischen Burma und China bilden und die auch die Westseite des Mekong-Tals einsäumen. Wir sind so nah an Burma, dass die meisten Autobahnschilder neben dem Mandarin burmesische Schrift haben. Dies ist eine weitere grossartige Autobahn, die wir den ganzen Tag über fahren werden. Ein Bonus ist, dass es kaum Verkehr gibt. Fast sechs Stunden Motorradglück. Wir übernachten in einer kleinen Stadt namens Shuangjiang. 
(385 km)

16. Tag / Shuangjiang - Jinghong (F/M/A) 
Wir verlassen Shuangjiang und fahren auf kurvigen Strassen weiter, vorbei an Dörfern, Tabak- und Teeplantagen. Die Strassen sind gut und es gibt nicht viel Verkehr. Auf unserem Weg gibt es viele Orte, an denen Sie ein Foto machen können. Wir können einen weiteren angenehmen Fahrtag geniessen. Am Nachmittag erreichen wir Jinghong, einen wichtigen Schifffahrtshafen am Mekong. Jinghong ist die Hauptstadt der Region Sipsongpanna in Yunnan. Historisch gesehen war Sipsongpanna einst eines der grossen Königreiche in diesem Teil Südostasiens. Viele thailändische Minderheiten leben noch immer in und um Jinghong, und die Wohn- und Kleidungsstile sind ausgesprochen thailändisch. Geniessen Sie einen Hamburger im Mekong Cafe, schlendern Sie hinunter zum riesigen Nachtmarkt am Mekong. Übernachtung in Jinghong. 
(350 km)

17. Tag / Jinghong - Oudomxay (F/M/A) 
Unser Reiseabenteuer in China und Tibet neigt sich dem Ende zu. Wir fahren die letzten 175 km südlich bis zur Grenze. In Mohan verabschieden wir uns von unserem chinesischen Guide und fahren nach Laos, wo unser laotischer Guide auf uns wartet. Normalerweise ist die Ausreise aus China und die Einreise nach Laos reibungslos. Nach einem lokalen Mittagessen fahren wir über ländliche und kurvenreiche Strassen in Laos zu unserem letzten Ziel des Tages, Oudomxay. Übernachtung in Oudomxay. 
(275 km)

18. Tag / Oudomxay – Luang Prabang (F/M/A) 
Ein weiterer unglaublicher Tag: Frische Luft am Morgen und spektakuläre Ausblicke. Wir werden auf der brandneuen Strasse über den Berg nach Pak Mong fahren. Unterwegs gibt es viele schöne Aussichtspunkte. Nach Pak Mong wird die Strasse breiter und wir legen recht schnell die restlichen 110 km bis Luang Prabang, dem Tagesziel, zurück. Diese wunderschöne Stadt mit ihren glänzenden Tempeldächern, der verblassenden französischen Architektur und der atemberaubenden Bergkulisse ist unser viertes und letztes UNESCO-Weltkulturerbe. Sie gilt auch als die am besten erhaltene Stadt Südostasiens. Den Abend geniessen wir noch einmal am Mekong River. Übernachtung in Luang Prabang. 
(200 km)

19. Tag / Luang Prabang (Ruhetag) (F/-/-) 
Dieser Tag steht Ihnen zur Verfügung. Am Morgen haben Sie die Möglichkeit, früh aufzustehen, um die Prozession der Mönche bei ihrem täglichen Almosensammeln zu beobachten, eine jahrhundertealte Praxis. Es wird früh gemacht, da die Mönche nach Mittag nichts mehr essen können. Indem du einem Mönch Essen gibst, erwirbst du Verdienste, die dir Gutes für dein nächstes Leben verheissen sollten. Nach dem Frühstück können wir für diejenigen, die möchten, die wunderschönen Kuang Si Wasserfälle, 29 km südlich der Stadt, besuchen. Es ist möglich in der Lagune zu schwimmen, bringen Sie also Ihre Badesachen mit. Gegen Mittag, von den Wasserfällen zurückgekehrt, können Sie die grossen Tempel besuchen, darunter den prächtigen Wat Xieng Thong, der sich an den Zusammenfluss der Flüsse Mekong und Nam Khan schmiegt. Eine weitere grossartige optionale Aktivität ist eine traditionelle laotische Massage und eine Kräutersauna. Bei Sonnenuntergang, Fordern Sie sich selbst heraus und gehen Sie die +300 Stufen zum Mount Phousi hinauf und geniessen Sie den atemberaubenden Panoramablick auf Luang Prabang. Geniess es und hab Spass! Übernachtung in Luang Prabang.

20. Tag / Luang Prabang – Pakbeng (F/M/A)
Auf unseren Motorrädern angekommen, nehmen wir die Fähre über den Mekong und fahren die neue Strasse über den Berg in Richtung Hongsa. Die Strasse schlängelt sich über Berge. Die Landschaft ist wunderschön, in diesem Teil von Laos leben nicht viele Menschen. In Hongsa geniessen wir das Mittagessen. Letzten Teil des Tages fahren wir nach Pakbeng. Pakbeng ist ein farbenfrohes Dorf an der Kreuzung des Mekong-Flusses und des kleineren Beng-Flusses, daher der Name der Stadt "Pak", was in Lao "Mündung" bedeutet. Die Landschaft ist atemberaubend, das Tempo ist langsam. Die Stadt ist ein Durchgangspunkt für Rucksacktouristen, die mit dem Boot auf dem Mekong zwischen Luang Prabang und Huay Xai reisen. Geniessen Sie die Aussicht vom Infinity-Pool des Hotels. Übernachtung in Pakbeng. 
(280 km)

21. Tag / Pakbeng - Nan (F/M/A) 
Heute ist unser letzter Tag in Laos. Der erste Teil der Route führt uns zurück in Richtung Hongsa. Am Grenzpunkt Huai Kon überqueren wir die Grenze nach Thailand. Normalerweise sind die Grenzformalitäten bei der Ausreise aus Laos und der Einreise nach Thailand recht unkompliziert. In Thailand angekommen, befinden wir uns in der Provinz Nan, einem der wenigen abgelegenen Gebiete Thailands. Geniessen Sie die Strasse nach Süden in Richtung Bo Kluea. In Bo Kluea (Salzbrunnen) machen wir eine Mittagspause und besuchen den Salzbrunnen, wo wir alte traditionelle Salzgewinnung erleben werden. Zurück auf der Strase geht es weiter auf einer kurvenreichen und landschaftlich reizvollen Strasse in Richtung Nan, der Hauptstadt dieser Provinz. Dies ist das Beste, was Thailand zu bieten hat. Nan war jahrhundertelang ein separates, autonomes Königreich mit wenigen Beziehungen zur Aussenwelt. Heute ist die Stadt eine wunderschöne Stadt mit vielen gut erhaltenen Tempeln. Für lokale Biker, Die Gegend ist ein Schatz. Übernachtung in Nan.
(220 km)

22. Tag / Nan - Chiang Mai (F/M/A) 
Wir lassen Nan hinter uns und fahren in westlicher Richtung. Der erste Abschnitt führt über eine kleine Bergkette. Sie werden es lieben, wie sich die Strasse über Hügel und durch Täler schlängelt. Auf unserem Weg nach Phayao passieren wir endlose Dörfer. In Phayao geniessen wir das Mittagessen am See. Von hier aus folgen wir zuerst dem Ufer des Sees und machen uns dann auf den Weg in Richtung der Strasse, die nach Mae Khachan und weiter zu den nahe gelegenen heissen Quellen führt. Hier können Sie Ihre Zehen ins heiße Wasser tauchen. Von hier aus haben wir das letzte Stück nach Chiang Mai und unserem Service Center. Erwarten Sie die Ankunft um 17:00 Uhr, gefolgt von einem Transfer zu Ihrem Hotel. Abschiedsessen am Abend. Übernachtung in Chaing Mai. 
(300 km)

23. Tag / Chiang Mai Abfahrt(F/-/-) 
Transfer zum internationalen Flughafen Chiang Mai.

Termine 

03.04. - 25.04.2023 
08.04. - 30.04.2024 

Weitere Termine auf Anfrage

  sind noch Plätze frei.   sind nur noch wenige Plätze frei.   Anmeldung nicht mehr möglich.    

Diese Tour kann auch für Ihre eigene private Gruppe, Verein oder Firmen das ganze Jahr über gebucht werden (je nach Motorrad Verfügbarkeit). Bitte geben Sie Ihre Wunschdaten an.

Tour Preise

BMW F750 GS
USD 8'579.00 Fahrer/In DZ
USD 12'178.00 Fahrer/In mit Sozius DZ
USD 880.00 EZ-Zuschlag

BMW F850 GS
USD 8’999.00 Fahrer/In DZ
USD 12’598.00 Fahrer/In mit Sozius DZ
USD 880.00 EZ-Zuschlag

BMW R1200 GS/R1250 GS
USD 9'869.00 Fahrer/In DZ
USD 13'468x.00 Fahrer/In mit Sozius DZ
USD 850.00 EZ-Zuschlag

(Preisänderungen vorbehalten)

Bemerkungen

  • Eine Sicherheit von USD 1’000.00 pro Fahrer/In bzw. USD 1’500,00 pro Fahrer/In mit Sozius sind zahlbar mit der Buchung. Die Restzahlung wird 60 Tage vor Abreise fällig.
  • Je nach Motorrad-Typ ist eine Kaution von USD 1’500.00 bis USD 2’500.00 zahlbar bei der Motorrad Übergabe durch Kreditkarte (Mastercard / Visa) oder mit Bargeld. Die Kaution wird nach der Tour erstattet (falls kein Schaden eingetreten ist)
  • Der Preis für einen einzelnen Fahrer in einem Doppelzimmer erfordert eine weitere Einzelfahrer-Buchung mit der gleichen Anfrage. Wenn es keine andere Anfrage für die Zimmerbenutzung gibt, müssen wir Ihnen den Einzelzimmerzuschlag berechnen.
  • Der erste und der letzte Tage, sind der An- und Abreise der Tour. Buchen Sie Ihre Flüge entsprechend!
  • Die Route kann im Falle von höherer Gewalt, schlechten Wetterbedingungen, Strassenverhältnissen oder anderer signifikanter Umstände geändert werden.
  • Diese Tour erfordert ein Minimum von 5 Fahrern

Eingeschlossene Leistungen

  • Transfer vom Flughafen in Chiang Mai zum Hotel und zurück 
  • 19 Übernachtungen in guten komfortablen Hotels oder Resorts 
  • Tägliches Frühstück
  • 16 x Mittagessen (an freien Tagen nicht eingeschlossen)
  • 19 x Abendessen (an freien Tagen nicht eingeschlossen 
  • Wasser, Softdrinks und Kaffee / Tee mit den Mahlzeiten
  • Motorradmiete mit unbegrenzten Kilometern
  • Benzin während der Tour
  • Haftpflichtversicherung 
  • Motorradversicherung (Details unter „Versicherung“)
  • “Road Captain”, der die Gruppe führt
  • Einheimische qualifizierte Reiseleiter in allen Ländern (Thailand/Laos/China)
  • Begleitfahrzeug für den Gepäcktransport (1 Gepäckstück pro Person), Getränke und Platz für eine begrenzte Anzahl an Mitfahrern (Mitfahrer auf Anfrage) 
  • Eintrittsgelder 
  • Alle Genehmigungen in Laos und China
  • Polizeiebegleitung in Laos (verpflichtend)
  • Informationsbeiheft mit Infos (Fahr- und Sicherheitshinweisen, Routendetails, Hoteldetails und der Highlights)

Nicht Eingeschlossenen

  • Alle Leistungen, die nicht aufgeführt sind
  • Alle persönlichen Ausgaben
  • Alkoholische Getränke
  • Mittag- und Abendessen an fahrfreien Tagen
  • Visagebühren für Laos (USD 30-35,- je nach Nationalität). Da wir zweimal nach Laos einreisen, muß die Visagebühr zweimal entrichtet werden
  • Visagebühren für China (USD 60 – 240,- je nach Nationalität). Visa müssen VOR Einreise bei der Chinesischen Botschaft oder einem Konsulat beantragt werden. Wir schicken dazu vorab ein Einladungsschreiben
  • Optionale Motorradversicherung in Laos and China (Details: siehe Versicherung)
  • Reisekrankenversicherung. Wir raten dringend diese im Heimatland abzuschliessen
  • Flug

Wir freuen uns, Ihnen bei der Buchung von zusätzlichen Nächten in Chiang Mai oder anderen Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Tour zu helfen! Informieren Sie uns bitte.

Versicherung

In Thailand ist eine Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten sowie eine Vollkaskoversicherung für das Motorrad mit einer Selbstbeteiligung von USD 1'500.00 eingeschlossen. 

Allgemeine Information

AGB von Bike Tour Asia

Tourleitung

Tourguide vor Ort


Tourenbuchung

Self-Guided Motorrad Touren in Thailand

Haftungsverzicht

Spezielle Wünsche auf Anfrage


© 2016 by JP’s Motorrad Touren Jean-Pierre Külling, Im Weizenacker 24, 8305 Dietlikon, Switzerland                                                                                                            Impressum      AVRB